Der 1. Ausstatungstag

21-08-2013 17:26 von Philipp Mathes

Einer der Meilensteine zu unserem Traum vom Haus.

Koffer gepackt und los geht es. Um kurz vor 9 Uhr kamen wir an. Direkt am Empfang schon eine persönliche Begrüßung auf dem Bildschirm: „Herzlich Willkommen! Wir begrüßen die Bauherren Familie Mathes!“

Wir wurden dann auch recht schnell von unserer Beraterin Frau Rizzi abgeholt und dann ging es nach einem kurzen Kennenlernen los.

Erst nochmal die Pläne zusammen durchschauen und kleine Änderungen vornehmen. Wir gingen die Pläne Schritt für Schritt vom Keller bis zum Obergeschoss durch. Fertig mit den Plänen und auf zur Hausausstattung. Zuerst mal die Außenfassade, Ziegel und Dachvorsprung. Da waren wir uns ganz schnell einig.

Auf zur Haustüre. Da fing es dann auch schon an. Zu viel Auswahl und zwei leicht überforderte Bauherren. Keine gute Mischung. Aber mit der Hilfe von Frau Rizzi haben wir uns noch entscheiden können.

Bei den Fenstern waren wir uns dann wieder recht schnell einig. Weiß und unbedingt mit Fliegengittern. Das war ein muss für uns. Aber Rollladen oder Jalousien? Nach pro und contra Auswertung kamen wir dann zur Entscheidung: Jalousien!

Jetzt ging es ins innere. Innentüren. Ganz schlicht weiß mit silbernen Griffen. Bei der großen Wohnzimmertür noch Milchglas hinzu und fertig war auch dieser Punkt. Noch schnell die Treppe und dann ging es zu einem großen Punkt.Bei uns wird sie weiß und mit Milchglas

Die Böden! Da wir keine Fußbodenheizung haben, wollen wir keine Fliesen. Das stand schon mal fest. Aber welchen Boden dann?  Zuerst einmal alle Laminatböden auslegen und vergleichen, aber irgendwie konnte uns keine Farbe überzeugen. Anders der Vinylboden. Da passte die Struktur, Farbe und Robustheit. Daher haben wir diesen jetzt in fast allen Zimmern.

Der Fußboden

Außer die Schlafzimmer-, Bäder- und Kellerböden. Im Schlafzimmer haben wir uns für einen normalen Teppichboden entschieden.

Der Teppichboden

So jetzt erst mal eine Mittagspause. Die war auch nötig. Ganz schön anstrengend so viele Entscheidungen. Frau Rizzi führte uns zu einem extra reservierten Tisch, wo wir dann ein drei Gänge-Menü bekommen haben. Super lecker!

Nach der Pause ging es frisch gestärkt zum nächsten Punkt.

Fliesen für die Bäder. Wieder ganz schön viel Auswahl. Für jeden etwas. Und wieder hatten wir ein teures Händchen. Gleich die teuersten gefunden. Aber der Preis stand in keinem Verhältnis. Also weiter schauen. Was aber nicht ganz so einfach war. Man bzw. Frau vergleicht leider immer wieder mit den traumhaften Fliesen zuvor. Aber um es etwas abzukürzen. Wir haben noch schöne Fliesen gefunden, die nicht unser Budget gesprengt haben.

Fließen für das obere BadezimmerFließen für das untere Badezimmer

Der Erste Tag ist dann auch schon beendet.

Zurück

Artikel im aktuellen Monat

21-02-2014 21:02 Hausaufbau 3. Tag
20-02-2014 20:38 Hausaufbau 2. Tag
19-02-2014 20:08 Hausaufbau 1. Tag